Donnerstag, 28. Februar 2013

[Rezension] Amanda Hocking - Die Tochter der Tryll (#3): Vereint

Autor: Amanda Hocking
Titel: Vereint
Verlag: cbt
Umfang: 352 Seiten
ISBN: 978-3-570-16146-3
Preis:
12,99€ (Taschenbuch) 
Wertung: 5 von 5 Punkten


Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Buchreihe: Die Tochter der Tryll
1. Verborgen
2. Entzweit
3. Vereint

Trailer zur Trilogie:



Inhalt:
Vereint - in der Magie der Liebe
Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ...

Wendys achtzehnter Geburtstag steht kurz bevor – und ihre Vernunftheirat mit Tove. Dabei droht ein Krieg am Horizont der Tryll; sie erwarten jeden Moment den Angriff der verfeindeten Vittra. Da erreicht Loki die Tore von Förening – zu Tode erschöpft und voller Wunden – und bittet um Amnestie. Wendy willigt ein, gegen den erbitterten Widerstand von Finn, der Loki zutiefst misstraut. Als sich die Lage zuspitzt, setzt Wendy alles auf eine Karte. Wird ihr Opfer reichen, um die zu retten, die sie liebt? (Quelle: cbt)

Meine Meinung:
Lange habe ich mich auf den dritten Teil und damit den Abschluss von Amanda Hockings "Die Tochter der Tryll"-Trilogie gefreut und nun ist es vorbei. Ziemlich schade, aber die nächsten Neuerscheinungen von Amanda Hocking sind schon vorgemerkt! :)

Bei diesem Buch habe ich trotz einiger vergangener Zeit seit dem zweiten Band keinerlei Probleme gehabt, wieder in das Geschehen zu finden und mich in Wendy zu versetzen. Mal wieder schafft es Amanda Hocking mich mit der magischen Tryll-Welt in ihren Bann zu ziehen und zu keiner Zeit habe ich mich nicht gut unterhalten gefühlt. Jedes Mal lese ich und lese ich, bis das Buch - viel zu schnell - zu Ende ist!

Wie man sich nun denken kann, ist der Schreibstil einfach und flüssig zu lesen und man fliegt förmlich durch die Seiten. Obwohl der Schreibstil nicht allzu anspruchsvoll ist, passt das hier perfekt, denn als Jugendbuch lässt sich dieses Werk unglaublich schön lesen!

Wendy wird in diesem Band nun erwachsener und reifer. Sie hat nicht nur Tove geheiratet um bei ihrem Volk anerkannt zu werden, sondern gibt sich auch alle Mühe die Situation in Förening zu verbessern und die alten Konventionen zu lockern. Doch das missfällt Teilen des Volkes und so hat es Wendy auch diesmal nicht leicht. Weder mit ihren offiziellen Aufgaben, noch mit ihrem chaotischen Liebesleben.

Die Personen sind schon wie zuvor in den ersten beiden Bänden sympathisch und nett und die neuen Nebencharaktere, die nach und nach dazukommen, wachsen einem auch so langsam ans Herz.
Besonders Loki, der eigentlich Wendys Feind sein soll, verhält sich gar nicht so und sucht bei ihr und ihrem Volk sogar Schutz vor Oren, dem Herrscher der Vittra und ihrem leiblichen Vater.

Vor allem spannend zu beobachten ist im letzten Band dieser Trilogie die Dreiecksbeziehung, denn eigentlich liebt Wendy ihren Finn. Doch der will nichts von ihr wissen und darf sie wegen veralteten Gesellschaftsstandards nicht lieben - und dann wäre da noch Loki - mit seinem witzigen Charme und seiner Extrovertiertheit, ist er einer meiner Lieblingscharaktere und zieht auch Wendy in seinen Bann.
Doch wie das ganze ausgeht, das müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Das Ende war meiner Meinung nach perfekt und toll! Genau so kann eine Trilogie enden! :) Jedem das was er verdient und alles schön in sich geklärt. Einfach nur ein schönes und zufriedenstellendes Ende!

Fazit:
Auch mit dem Abschluss der Trilogie konnte mich Amanda Hocking vollends überzeugen und spitze unterhalten. Charaktere und Nebencharaktere, die einem ans Herz gewachsen sind und eine spannende Handlung bieten dem Leser alles was es für eine gute Unterhaltung braucht.

Bewertung:
Ich vergebe unglaubliche 5 von 5 Punkten!


Mittwoch, 27. Februar 2013

[Monatsstatistik] Februar 2013

So meine Lieben, der Februar ist schon wieder zu Ende, die Buchmesse steht kurz bevor und ich komme irgendwie nicht voran meine Bücher für die Messe zu lesen, aber ich bin fest überzeugt, das noch halbwegs hinzubekommen. :D Aber genug geplappert, ich zeige euch mal meine Statistik vom Februar!


Gelesen
4 Bücher
1'471 Seiten
~ 52 Seiten pro Tag

Das Ergebnis ist ziemlich ernüchternd. Es waren leider nur vier Bücher und nicht einmal 1'500 Seiten...ziemlich frustrierend. Nein halt - motivierend, denn jetzt muss ich mal wieder richtig loslegen, um die 100 Bücher in diesem Jahr noch zu schaffen. :D Mit gesamt 11 Büchern dieses Jahr bin ich laut Goodreads nun 4 Bücher "hinterher", aber ich denke das ist noch machbar - nur nicht aufgeben! :)
Rezensionen zu den vier Büchern, die ich im Februar gelesen habe, gibt es noch nicht, aber ich beeile mich diese nachzureichen - die Links findet ihr wie immer in der Lesestatistik 2013. :)


1. Amanda Hocking - Die Tochter der Tryll (#3): Vereint (352 Seiten)
2. Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher (368 Seiten)
3. Tanja Voosen - Skyward (#1): Geheimnisse des Himmels (335 Seiten)
4. Rachel Cohn - Beta (#1) (416 Seiten)

   http://1.bp.blogspot.com/-Z-WKpkfSQ0w/USpIGzd9g4I/AAAAAAAAA68/52lbTlbMwvA/s320/420_16164_131627_xxl.jpg http://2.bp.blogspot.com/-weQqdaU9irs/US5PA1B0oDI/AAAAAAAAA8c/D5AI9y94eK4/s1600/geheimnisse-des-himmels-tanja-voosen-front.jpg http://2.bp.blogspot.com/-2eCAZwvxm5Y/USeraM_ikxI/AAAAAAAAA60/pEqt_2eKZZQ/s1600/325489_72dpi_xl.jpg http://3.bp.blogspot.com/-vL0sQE5cV-A/US5YMWQwOzI/AAAAAAAAA8k/M6f0HlPe3AI/s1600/der-seelenbrecher.jpg

(PS.: Ihr glaubt gar nicht wie stolz ich bin 4 Bilder in einer Reihe zu haben, ich glaube das entdecken gerade viele Blogger für sich - also das "herumpfuschen" in den HTML-Codes, denn wenn man mal den Überklick und ein bisschen Plan hat, funktioniert das doch ganz gut! :)

Meine Highlights

                                    http://2.bp.blogspot.com/-2eCAZwvxm5Y/USeraM_ikxI/AAAAAAAAA60/pEqt_2eKZZQ/s1600/325489_72dpi_xl.jpg http://3.bp.blogspot.com/-vL0sQE5cV-A/US5YMWQwOzI/AAAAAAAAA8k/M6f0HlPe3AI/s1600/der-seelenbrecher.jpg

Diese beiden Bücher sind meine Highlights in diesem Monat, denn einerseits hat mich der letzte Band der Tryll-Trilogie wieder voll begeistert und super unterhalten und trotzdem gibt es ein zweites Highlight, denn "Der Seelenbrecher" von Sebastian Fitzek ist einfach unglaublich faszinierend und fesselnd! Die Rezension zu den Büchern gibt es noch - versprochen, aber ich hab im Februar irgendwie kaum Nerven gehabt. :)

Neuzugänge

 1. Antje Babendererde - Indigosommer
 2. Sebastian Fitzek - Die Therapie
 3. Sebastian Fitzek - Amokspiel
 4. Rod Rees - Demi Monde: Welt außer Kontrolle (#1): Die Mission
 5. Thomas Thiemeyer - Die Chroniken der Weltensucher (#1): Die Stadt der Regenfresser
 6. Rachel Cohn - Beta
 7. Susanna Ernst - Deine Seele in mir
 8. Andrea Schacht - Kyria&Reb (#2): Die Rückkehr
 9. Isaac Marion - Warm Bodies
10. Carina Bartsch - Kirschroter Sommer
11. Carina Bartsch - Türkisgrüner Winter

Dienstag, 26. Februar 2013

[Info] Motivationspost...

...Ja genau! :) Ein Motivationspost - nicht für euch, sondern für mich, aber eventuell könnt ihr mir ja helfen und mich etwas motivieren mein Ziel zu erreichen!

Wie viele von euch eventuell schon mitbekommen haben, werde ich vom 15.-17. März 2013 auf der Leipziger Buchmesse sein. Auf der Buchmesse werden einige für mich interessante Autoren vertreten sein, deren Bücher ich signieren lassen will und nun das Problem - ich hab diese Bücher zwar, aber ungelesen und deshalb schreibe ich nun diesen Motivationspost, um mir ein wenig einen "Leseplan" zu machen, um eventuell doch noch alle Bücher vor der Messe zu lesen. ;)

Und um diese Schätze geht es:



Diese drei, wie man unschwer erkennen kann, Script5-Bücher gehören dringend gelesen! :) Vor allem Dark Canopy und Rot wie das Meer will ich noch unbedingt vor der Buchmesse lesen, da die Autorinnen Freitag abends auf einer Veranstaltung - "Die Nacht der jungen Belletristik" - lesen und auch signieren denke ich! :)

Außerdem stehen noch weitere Bücher im Regal die ich unbedingt für die Messe lesen will und zwar handelt es sich um zwei bzw. drei Bücher auf die ich mich wirklich rießig freue ...




Und zu guter letzt stehen auf meiner Liste der zu lesenden Bücher vor der Buchmesse noch meine beiden Rezensionsexemplare, das wären da diese hier...



So und nun meine Lieben, motiviert mich! Schreibt mir welche Bücher mega genial sind, damit ich sie endlich ganz schnell lese! :) Ich poste mal zwischendurch vor der Buchmesse wie es mit dem Lesen vorangeht! :)

Sonntag, 24. Februar 2013

[Neuzugänge] Neues im Bücherregal #5




1) Antje Babendererde - Indigosommer *klick*

2) Sebastian Fitzek - Die Therapie *klick*





















3) Sebastian Fitzek - Amokspiel *klick*

4) Rod Rees - Demi Monde: Welt außer Kontrolle (#1): Die Mission *klick*




















5) Thomas Thiemeyer - Die Chroniken der Weltensucher (#1): Die Stadt der Regenfresser *klick*

6) Rachel Cohn - Beta *klick*



















7) Susanna Ernst - Deine Seele in mir *klick*

8) Andrea Schacht - Kyria&Reb (#2): Die Rückkehr *klick*

9) Isaac Marion - Warm Bodies *klick*



Freitag, 22. Februar 2013

[Rezension] C.M. Singer - ...und der Preis ist dein Leben (#1): Mächtiger als der Tod

Autor: C.M. Singer
Titel: Mächtiger als der Tod
Verlag: AAVAA
Umfang: 319 Seiten
ISBN: 978-3845900209
Preis: 11,95€ (Taschenbuch)
Wertung: 5 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Buchreihe: ...und der Preis ist dein Leben
1. Mächtiger als der Tod
2. Ruf der anderen Seite
3. Dunkle Bestimmung

Inhalt:
Elizabeth ist fassungslos. Daniel, der Polizist, den sie während ihrer Recherche über eine mysteriöse Mordserie kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen getötet.
Doch schon bald stellt sie fest, dass Daniel als Geist in dieser Welt gestrandet ist und allein von ihr wahrgenommen werden kann. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und müssen dabei erkennen, dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint. Nur eine Sache beschäftigt Elizabeth fast noch mehr: Hat das Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt? Oder ist es nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen? (Quelle: C.M. Singer)

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich im Laufe einer Wanderbuchrunde erreicht und deshalb habe ich es mir dann umgehend geschnappt. Und es war die absolute Überraschung.

Als ich begann das Buch zu lesen war ich von Beginn an richtig positiv überrascht, denn nicht nur der Schreibstil war richtig gut und schnell zu lesen, sondern auch die ganze Geschichte brachte mich dazu immer weiter zu lesen. Zu Beginn des Buches versucht die engagierte Elizabeth endlich erfolgreicher in ihren Beruf als Journalistin zu werden und versucht deshalb über zwei Polizisten mehr über eine Mordserie zu erfahren.

Doch als sie diesen dann in privater Umgebung aufspürt und kennenlernt, ist das Berufliche nur noch nebensächlich, denn Liz scheint sich von Anfang an von Daniel, dem gutaussehenden Polizisten und Musiker angezogen zu fühlen. Kaum haben die beiden den Club verlassen wird Danny grausam ermordet und Liz muss dabei hilflos zusehen. Plötzlich taucht dann aber der Geist von Danny bei ihr auf und erstaunlicherweise können die beide kommunizieren und noch einiges mehr...

Das faszinierende an diesem Buch war für mich persönlich diese geniale Mischung aus Realität und Fiktion die perfekt ineinander übergeht, sodass einem dieses Buch weniger als Fantasybuch, sondern eher als Liebes- und Kriminalroman in Erinnerung bleibt und doch diesen Hauch Fantasy darin hat. Eine wirklich grandiose Mischung!

Außerdem sind die beiden Protagonisten wirklich authentisch. Die sture Elizabeth, die doch eigentlich nichts sehnlicher will als den Mörder von Daniel zu finden und sich dabei sogar selbst in Gefahr begibt, um Recherchen zu tätigen.

Und dann der gutaussehende Polizist Daniel, der zugleich Mitglied einer Band ist und trotz seiner komplizierten Situation immer noch den Beschützer spielen will ohne es richtig zu können. Doch vor allem zusammen harmonieren die beiden super, denn wenn sie sich wieder einen Schlagabtausch liefern sind die beiden wirklich unterhaltsam und ich liebe die Art der beiden einfach, weil sie so unglaublich sympathisch und authentisch sind!

Die Jagd nach den Mördern von Danny und die damit verbundenen Aspekte brachten zu der unglaublich berührenden Liebesgeschichte dann noch die passende Spannung und vollendeten einen klasse Roman!

Fazit:
Wer die richtige Mischung aus authentischen Charakteren, einer nicht ganz normalen Liebesgeschichte und einer spannenden, paranormalen Handlung sucht, findet hier die perfekte Mischung und das obwohl ich anfangs nicht mit solch einen Ergebnis gerechnet hatte! Ein richtiger Überraschungsgewinner! :)

Bewertung:
Ich vergebe unglaubliche 5 von 5 Punkten!

Donnerstag, 14. Februar 2013

[Neuzugänge] Neues im Bücherregal #4

Heute mal wieder ein paar Neuzugänge von mir und ein Video gibt es zu den letzten und diesen Neuzugängen auch schon, ...ich hoffe ich hab gute Bücher erwischt! :)

Ist dieses Grinsen nicht - hm...lustig? :D



 

















1) Jodi Meadows - Das Meer der Seelen (#1): Nur ein Leben *klick*

2) George R.R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer (#9): Der Sohn des Greifen *klick*

3) Lara Adrian als Tina St. John - Der Kelch von Anavrin (#2): Das magische Siegel *klick*

4) P.C. Cast - Mythica (#1): Göttin der Liebe *klick*



















Donnerstag, 7. Februar 2013

[Rezension] J.J. Bidell - Im Schatten des Mondlichts (#3): Das Erbe

Autor: J.J. Bidell
Titel:
Das Erbe
Verlag: Elke Becker
Umfang: ~237 Seiten [eBook]
ASIN: B009G96140 
Preis: 4,99€ (eBook)
Wertung: 4 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!

Buchreihe: Im Schatten des Mondlichts
1. Das Erwachen
2. Die Fährte
3. Das Erbe

Inhalt:
Naomi und Roman verbringen die erste Zeit nach der Geburt des Kindes bei Naomis Familie in Deutschland. Um Naomis Studium fortzusetzen, beschließen sie, zu Romina und Iker nach Barcelona zu ziehen. Damit brauen sich erste Gewitterwolken zusammen, denn Pilar will Roman unter allen Umständen zurück. Sie plant Naomis Kind zu entführen, um einen Keil zwischen Naomi und Roman zu treiben. Als Sammy in Barcelona auftaucht, scheint Pilars perfider Plan aufzugehen.
Naomi, die nichts von Pilars hinterhältigen Plänen ahnt, findet in Dorotheas Unterlagen mögliche Hinweise auf ihre Herkunft. Während sie auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Art geht, rücken ihre Feinde näher. Gemeinsam mit Romina kommt sie hinter das Geheimnis ihrer Art und glaubt sich am Ziel; bis ein Unglück geschieht ... (Quelle: Elke Becker)


Meine Meinung:
Im letzten Band der Trilogie kommt es nun zum Showdown, nachdem sich Naomi und Roman mit dem Baby nach Barcelona zu ihrem Verwandten geflüchtet haben. Sie versuchen den Kleinen vor Sammy, dem leiblichen Vater des Babys und dem schlimmsten Feind zu beschützen. 

Naomi wirkt in diesem Band wesentlich reifer, was zu der Situation mit dem Kind und Roman passt. Obwohl sie eigentlich zufrieden sein könnte, hat sie Angst, dass ihr Sohn ihr Erbe haben könnte und sich jedes Mal bei Vollmond verwandeln muss. Deshalb versucht sie so viel wie möglich herauszufinden und findet tatsächlich eine Spur zu ihren Vorfahren und dem Beginn des Fluches.

Roman wirkt wie immer sympathisch und nett in diesem Band, jedoch geht er fast etwas unter bei den Forschungsversuchen von Naomi und ihren Verwandten. Dafür wirken die anderen Nebencharaktere wieder wie in den anderen Bänden super authentisch und am Ende passt irgendwie alles und jeder ist eigentlich zufrieden.

Die Geschichte an sich ist auch im dritten Teil immernoch interessant und sehr gut zu lesen. Doch zwischendurch hat mir teilweise die Spannung gefehlt. Trotzdem hat die ganze Geschichte, die hinter dem Fluch steckte dann doch wieder die Neugierde und das Interesse bei mir geweckt, sogar irgendwie fasziniert.
Vor allem toll zu lesen war das puzzleteilartige Zusammensetzen des Stammbaumes und somit des Geheimnisses und Ereignisses, das zu der Situation geführt hat.

Fazit:
Ein tolles Buch für zwischendurch, das dem Leser ein passendes Ende der Trilogie liefert, jedoch nicht ganz so überzeugen konnte wie die Vorgänger. Sympathische Charaktere und spannende Situationen machen diese Trilogie für Fantasyfans lesenswert! 

Bewertung:

Ich vergebe 4 von 5 Punkten!

Montag, 4. Februar 2013

[Challenge] Zwischenstand Januar 2013

Damit ihr auch mal die aktuellen Stände meiner Challenges zu sehen bekommt, mache ich mal einen kurzen zusammenfassenden Post. Bisher laufen die Challenges ganz gut, wobei der SuB-Abbau noch besser laufen könnte. Es werden nämlich irgendwie trotzdem mehr.

1) SuB-Abbau-Challenge




Januar
(17 Punkte gesamt)
Gelesen:
1. Melissa Marr - Graveminder (noch 238 Seiten beendet): 9 Punkte
2. Nicholas Sparks - Zeit im Wind (240 Seiten): 9 Punkte
3. Courtney Allison Moulton - Angelfire (#2): Auf den Schwingen des Bösen (480 Seiten):
 12 Punkte
4. J.R.Ward - Black Dagger (#1): Nachtjagd (268 Seiten): 10 Punkte (26 übrige Seiten)
5. Ralf "Linus" Höke - Shades of hä? (96 Seiten): 6 Punkte
6. J.J. Bidell - Im Schatten des Mondlichts (#3): Das Erbe (~237 Seiten): 9 Punkte
7. C.M. Singer - ...und der Preis ist dein Leben (#1): Mächtiger als der Tod (319 Seiten): 8 Punkte (78 übrige Seiten)

Neuzugänge:
1. J.R.R. Tolkien - Der kleine Hobbit (neue Ausgabe): - 3 Punkte
2. David Safier - Happy Family: - 3 Punkte
3. Julie Kagawa - Plözlich Fee (#3): Herbstnacht: - 3 Punkte
4. Nicholas Sparks - Das leuchten der Stille: - 3 Punkte
5. Ally Condie - Die Ankunft (#3): - 3 Punkte
6. Kami Garcia&Margaret Stohl - Seventeen Moons (#2): - 3 Punkte
7. Julie Kagawa - Plötzlich Fee (#4): Frühlingsnacht: - 3 Punkte
8. Wolfgang und Heike Hohlbein - Der Greif: - 1 Punkt
9. Wolfgang und Heike Hohlbein - Katzenwinter: - 1 Punkt
10. Ralf "Linus" Höke - Shades of hä? -2 Punkte
11. Jeaniene Frost - Night Prince (#1): Dunkle Flammen der Leidenschaft: - 3 Punkte
12. Anna Carey - Eve&Caleb (#1): Wo Licht war: - 3 Punkte
13. Corrine Jackson - Touched (#2): Die Schatten der Vergangenheit: - 3 Punkte
14. Jodi Meadows - Das Meer der Seelen (#1): Nur ein Leben: - 3 Punkte
15. Lara Adrian als Tina St. John - Der Kelch von Anavrin (#1): Das magische: - 3 Punkte
16. George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer (#9): Der Sohn des Greifen : - 3 Punkte
17. P.C. Cast - Mythica (#1): Göttin der Lieb: - 3 Punkte


2) Lillys Feenglanz - Challenge
An dieser Challenge habe ich irgendwie besonders Freude. So glitzernde Feenmotivation oder sowas. Auf jeden Fall läuft diese besonders gut und motiviert mich ziemlich zum Lesen.

Gesamt Januar Punkte: 3'616 Feenglanzportionen

Aufgaben Januar 
1. Lese ein SUB-Buch, dass von einer Frau geschrieben wurde (500 Feenglanzportionen)
    --> Melissa Marr - Graveminder  ✔

2. Lese ein Buch, dass ein J in seinem Titel trägt (500 Feenglanzportionen)
    --> J.R. Ward - Black Dagger (#1): Nachtjagd ✔

3. Lese ein Buch, dass im Genre Fantasy angesiedelt ist. Inklusive aller Unterkategorien. (500 Feenglanzportionen)
    --> Courtney Allison Moulton - Angelfire (#2): Auf den Schwingen des Bösen ✔

Gelesene Seiten:  1'878 Seiten (+238 des Feenglanzmarathons)
Tinkeraufgabe: C.M. Singer - ...und der Preis ist dein Leben (#1): Mächtiger als der Tod
Gesamt Januar Punkte: 3'616 Feenglanzportionen


3) Must-Read-Challenge
 Bei dieser Challenge ist in diesem Monat gar nichts passier, das wird sich jedoch im Februar ändern!



4) Die ultimative Lese-Challenge *klick*
Außerdem kommt ab Februar noch eine neue Challenge dazu, für die ich noch eine Seite erstellen werde und dann kommen auch noch mehr Informationen dazu.


Fazit
Eigentlich liefen die Challenges im Januar ganz gut und ich konnte mich dadurch motivieren mehr zu lesen!
Für die Must-Read-Challenge lese ich bald von Kerstin Gier die Edelsteintrilogie! :)
Auf in den Februar! :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...