Montag, 29. Oktober 2012

[Info] Meet&Greet mit Alyson Noël

Ich weiß, die Buchmesse liegt nun schon ein paar Tage zurück, aber auch ich will euch einen kleinen Einblick geben, was meine Erlebnisse und Eindrücke an diesem Wochenende waren.


Samstag, 13.10.2012

An diesem Morgen habe ich mich mit einer Freundin, die mich zum Meet&Greet begleitet hat, schon gegen 8 Uhr morgens auf den Weg zum Bahnhof gemacht, damit wir unseren Zug auch ja nicht verpassen.
Trotzdem wurde ich mal wieder etwas später - kommt davon, wenn man die Buspläne von Mo-Fr im Kopf hat - und wir waren dann doch etwas knapp dran! Gerade noch rechtzeitig hüpften wir in den Zug und genossen die 3-stündige Fahrt, die ich eher schlafend und meine Freundin lesend verbracht haben. :D

In Frankfurt ging die Odysse dann so richtig los....nach 10 Minuten warten an einer Bushaltestelle stellten wir mal wieder fest, dass die Buspläne gegen uns sind und samstags dieser Bus gar nicht fährt - echt gemein! :D
Mit Tram, den vollgepackten Koffern und einem schönen Fußmarsch haben wir es dann doch zu unserem Ziel - dem Motel One - geschafft und erstmal unsere Koffer deponiert. Um anschließend auch pünktlich beim Meet&Greet in der Villa Kennedy zu erscheinen, haben wir uns ein Taxi genommen. Der Fahrer staunte bei der Adresse nicht schlecht, denn was wollen zwei junge Mädels bei solch einem teuren Hotel? :D


Villa Kennedy in Frankfurt
Dort angekommen wurden wir auch schon von einer Mitarbeiterin des Verlags begrüßt und in den Raum geführt, wo das Meet&Greet zusammen mit zwei weiteren Gewinnerinen dieser Aktion und deren Begleitungen, stattfand. Jeder Platz war richtig schön hergerichtet und es wartete Wasser, Saft, Taschentücher, ein Block und noch viel mehr auf uns - aber seht selbst:


Nachdem dann auch endlich alle eingetroffen waren, kam endlich Alyson Noël auf die alle gespannt gewartet haben. Mit einem Strahlen im Gesicht begrüßte sie uns und als wir dann in gemütlicher Runde zusammensaßen, durften wir ihr allerhand Fragen stellen, die sie alle seeeeeehr ausschweifend beantwortet hat. So haben wir viel über ihr Leben als Autorin erfahren, das nicht immer einfach ist, wenn einem gerade die richtigen Worte fehlen. Da kann es auch schon vorkommen, dass man eine Passage mehrmals überarbeiten muss. Außerdem hat sich Alyson Noël für ihr Buch die Zeit genommen einen Schamaneneinführungskurs zu machen und nach New Mexico zu reisen, um das Leben und die Landschaft dort kennen zu lernen. So schwärmte sie nicht nur von der Landschaft, sondern auch von dem Essen dort und erzählte viel über die Hauptfiguren und wie sehr sie einem als Autor ans Herz wachsen können.




Hier noch ein Bild davon wie sie unsere Bücher signiert und eines von Alyson Noël mit mir zusammen


Ein wirklich sehr tolles Erlebnis, denn so eine bekannte Autorin trifft man nicht jeden Tag in solch einer entspannten Atmosphäre.


Vielen Dank an den Page&Turner Verlag, der diesen wundervollen Tag ermöglicht und organisiert hat.



Danach ging es auf die Frankfurter Buchmesse und was ich dort alles erlebt habe, erfahrt ihr im nächsten Post von mir! :) Es sei gesagt, dass ich vor Euphorie fast umgekippt wäre, aber das kann schonmal vorkommen, wenn ich so in Hochstimmung bin. :D

Kommentare:

Morgaine (BookLover) hat gesagt…

OH! Du siehst mich neidisch! Wirklich.

Ich habe Jahre darauf gewartet Alyson mal live zu treffen. Ich hatte mich auch beworben für das Meet&Greet, aber ich hätte aus gesundheitlichen Gründen dann leider eh nicht hin fahren können.
Ich hatte meine ganzen Bücher von ihr schon zurecht gepackt, denn ich wollte sie auf der Messe signieren lassen!

Aber dein Bericht hier ist jetzt der zweite den ich gefunden habe zu den 3 Gewinnerinnen des Meet&Greets und ich habe ihn wirklich genossen. Hach, schön so ein klitzekleines bisschen teilzunehmen und sie zu treffen auf den Weg.

Danke für den tollen Beitrag inklusive Bilder. :)

Ganz liebe Grüße von Morgaine

Kersi hat gesagt…

Ohje Morgaine,

da fühl ich mich direkt ein wenig schlecht, wenn ich gestehe bisher nur "Soul Seeker" von ihr gelesen zu haben und nicht unbedingt der Mega-Fan zu sein :/ trotzdem war es eine echt klasse Erfahrung für mich, denn sie ist echt super nett :)

Ich drück die Daumen beim Gewinnspiel für dich ;)

LG

Morgaine (BookLover) hat gesagt…

Ja, die erste Buch Serie "Evermore" und die daraus resultierende "Riley" Serie haben nicht den Hype in Europe nach sich gezogen, wie in USA.

Aber ich war sehr angetan von diesen (insgesamt 10) Büchern und habe auch ein extra Regal nur für ihre Bücher in meiner kleinen Bibliothek hier.
Daneben gibt es noch 1 Buch "Hibiskussommer" was ein abgeschlossener Roman ist, den aber noch weniger Leser kennen.

Sollte ich wirklich dein Exemplar noch gewinnen, dass schicke ich ein Bild mit dem ersten signierten Buch in meiner A. Noel Sammlung. :)

Hach hoffentlich ist bald der 3. November. Das ist meine Daumen wieder sachgemäß verwenden kann. *lach*

LG Morgaine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...