Mittwoch, 2. Mai 2012

[Rezension] Amanda Hocking - Unter dem Vampirmond: Schicksal

Auch für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares möchte ich mich ganz herzlich beim cbt-Verlag bedanken! :)

Autor: Amanda Hocking
Titel: Schicksal
Verlag: cbt-Verlag
Umfang: 352 Seiten
ISBN: 978-3570161401
Preis: 12,99€ (Broschiert)
Wertung: 3,5 von 5 Punkten

Direkt *hier* bei amazon kaufen!


Buchreihe: Unter dem Vampirmond
3. Verlangen 
4. Schicksal 


Inhalt:
Zu ihrem achtzehnten Geburtstag reist Alice nach Australien, um Mae zu besuchen. Doch als ein brutaler Mord geschieht, kehrt sie in de Staaten zurück. Doch als ein brutaler Mord geschieht, kehrt sie in die Staaten zurück. Vor Ort versucht Alice, die Hintergründe der grausamen Tat aufzudecken. promt kriselt es deswegen zwischen ihr und Jack. Zu allem Überfluss ist Maes Vampirkin kaum zu kontrollieren und droht, ungewollt Aufmerksamkeit auf alle zu ziehen, die Alice am Herzen liegen. In einer immer gefährlicheren Welt muss Alice lernen, sich selbst zu verteidigen - und sie muss lernen, mit Entscheidungen zu leben, die für die Ewigkeit gelten...(Quelle: cbt-Verlag)

Meine Meinung:
Ich würde behaupten, dass sich dieses Buch ziemlich von den anderen unterschieden hat. In diesem Band gab es jedoch sowohl Positives als auch Negatives das ich gerne genauer erläutern will.
Jetzt mal zur Hauptperson Alice, die mir dank ihrem Gefühlschaos bisher immer extrem sympathisch war. Diese gewisse Sympathie hat sich in diesem Band jedoch etwas verflüchtigt, da sie alles immer auf eigene Faust unternehmen will und sich deswegen von den anderen immer weiter distanziert. Dies ändert sich zwar wieder etwas im Laufe des Buches, jedoch haben mich doch einige ihrer Entscheidungen aufgeregt.
Jack wird mir in diesem Buch auch etwas suspekt, da er meiner Meinung nach total die Rolle des verliebten Dackels einnimmt und Alice einfach alles verzeiht und immer zu ihr zurückkommt. Passenderweise dazu wird aus dem sonst so distanzierten Peter dann doch noch ein netter Kerl, der auch zu seinen Gefühlen stehen kann und ich hätte mir ja gewünscht, dass Alice letztendlich doch mit ihm zusammenkommt. Naja - vielleicht gibt es ja doch noch einen Band, obwohl es eigentlich der letzte sein sollte - soweit ich weiß. Das Ende lässt jedoch vieles offen, auch die Option ein weiteres Buch über Alice zu schreiben - ich würde mich jedenfalls freuen und es mir bestimmt zulegen.
Das Positive was ich an diesem Buch hervorheben will ist der kleine Unterschied den dieses Buch bietet, denn in der Handlung gibt es diese gewisse Verfolgungsjagd mit Janes Mörder, der diese gewisse Spannung in dem Buch hervorruft und immer wieder eine neue Wendung nimmt. Jedoch hätte man diese Verfolgungsjagd auch etwas ausführliche behandeln können.
Der Schreibstil ist wie bei allen Büchern einfach gehalten, passend zum Jugensbuchstil.

Fazit:
Alles in allem wieder ein gelungenes Buch mit ein paar Mängeln, die mir die Lesefreude trotzdem nicht nehmen konnten. Ein tolles Jugendbuch, das jedoch das übliche Thema der Vampire enthält, doch wer noch nicht genug davon hat, dem wird das Buch bestimmt gefallen. Für mich war es mal wieder eine super Lektüre zur Ablenkung des Alltagsstresses.



Bewertung:

Ich vergebe 3,5 von 5 Punkten!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...