Freitag, 11. November 2011

[Gedicht] zu Tara Hudson - Wenn du mich siehst

Also das folgende Gedicht, das euch hoffentlich gefällt, ist von mir selbst geschrieben (copyright liegt bei mir) und inspiriert wurde ich zu diesem Gedicht von Tara Hudsons' Buch. (Klick zur Rezension)
Ich würde mich total über irg.welche Rückmeldungen freuen bezüglich des Gedichts, ob es euch gefällt oder nicht und ob ich weiterhin Gedichte präsentieren soll auf diesem Blog? Natürlich dürft ihr auch gerne Kommentare hinterlassen, die nicht direkt damit zu tun haben. Hauptsache ich bekomme mal irgendeinen Kommentar. *lach*



Sie ist da,
doch keiner nimmt sie wahr!
Irrt nur herum,
aber warum?

Kann sich nicht erinnern,
flieht von Ort zu Ort,
und niemand versteht ihr Wort!

Sie rettet ihn -
hat sich die Worte dadurch verliehn,
dass er sie erhört.

Die neue Freundschaft
überschattet von einer Feindschaft,
die schon lange besteht.

Werden sie es schaffen,
die Erinnerungen beschaffen,
und die Probleme besiegen? 

Kommentare:

Chrisy hat gesagt…

Tolles Gedicht!

Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und auch über Verbesserungsvorschläge. 

Hier der Link zu meinem Blog:
http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


Liebe Grüße
Chrisy

Kersi hat gesagt…

hehe :) warste das nich schon vorher? :) bin doch auch schon länger deine Leserin, ...ein paar Posts vorher hattenen wir schonmal geschrieben :)

Nathi hat gesagt…

Hey, bin grad so zufällig auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt toll. Und... das Gedicht ist ja mal der Hammer! :) Bind jetzt regelmäßige Leserin. Würd mich auch über deinen Besuch freuen. :) http://nathisbuecherworld.blogspot.com/

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...